Umbau

Liebe Patientinnen und Patienten,
an dieser Stelle möchten wir Sie über die aktuellen Umbaumaßnahmen informieren, die zunächst unsere Tagesklinik und anschließend die Praxisräume der HOPA in der Mörkenstraße betreffen.

Die Arbeiten in der Tagesklinik im 2. Oberschoss des Struenseehauses werden voraussichtlich im Januar 2022 abgeschlossen sein, im Anschluss werden bis März 2022 die Praxisräume umgebaut. Die Versorgung unserer Patientinnen und Patienten auf höchstem Niveau ist selbstverständlich während der gesamten Umbauphase gewährleistet.

Die HOPA versorgt seit 1976 Menschen mit onkologischen und hämatologischen Erkrankungen, die ersten 30 Jahre in der Max-Brauer-Allee, seit 2004 im Struenseehaus in Altona. Um Ihnen auch weiterhin Medizin auf neuestem Stand in angenehmer Atmosphäre bieten zu können, ist es erforderlich, dass wir unsere Räume in der Mörkenstraße nun, 16 Jahre nach dem Bezug, modernisieren.

Alle baulichen Maßnahmen haben das Ziel, dass Sie sich auch zukünftig bei uns wohlfühlen. Dies soll unterstützt werden durch kurze Wege, freundliche, offene Bereiche, aber eben auch ruhigere Rückzugsorte für unsere zum Teil schwer erkrankten Patientinnen und Patienten. Zudem soll die Neugestaltung der HOPA eine noch engere Zusammenarbeit onkologischen Teams 

In der Zeit des Umbaus bitten wir Sie herzlich, folgende Dinge zu beachten:

– Die Tagesklinik des 2. OG wird vorübergehend in das 5. OG verlegt.
– Bitte benutzen Sie ausschließlich den großen Fahrstuhl im Hauptgebäude, um zur Tagesklinik zu gelangen.
– Bitte bringen Sie eine Decke, ein Kopfkissen und Getränke von zu Hause mit, sollten Sie dies benötigen, da wir in der Umbauphase leider nur eingeschränkte Lagermöglichkeiten haben.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis für diese Unannehmlichkeiten und freuen uns darauf, Sie bald in unseren neu gestalteten Räumen begrüßen zu dürfen.
Ihr Team der HOPA